Beste britische Armee: Russland wird den Krieg mit der NATO verlieren – Analyse

„Der russische Präsident Wladimir Putin will keinen Krieg mit der Nato, weil er ihn bald verlieren wird“, sagte Admiral Tony Radakin, Chef der britischen Streitkräfte, laut der amerikanischen Publikation „Business Insider“.

Alles zum Thema:

Russische Invasion in der Ukraine 12879

„Jede bewaffnete Provokation Russlands wird mit einer angemessenen Reaktion beantwortet“, sagte ein hochrangiger Militärbeamter gestern bei einer Veranstaltung in London.

Radakin sagte: Das ist der Hauptgrund, warum der Kreml-Herr keinen Krieg gegen das Nordatlantische Bündnis will – er weiß, dass sein Land besiegt sein wird, und zwar bald.

Wahlkommission: Putins Drohungen mit Atomwaffen sind inakzeptabel und unangemessen

„Nach dem Beginn der umfassenden russischen Invasion gegen die Ukraine (24. Februar) äußerten viele europäische Länder ihre Befürchtung, dass Russland, wenn es die Ukraine nicht aufhält, auch andere Länder angreifen könnte“, erinnerten sich die Medien.

„Das Vereinigte Königreich ist nicht von einem Krieg mit Russland bedroht“, sagte der Admiral auf einer Konferenz zu Sicherheitsfragen.

„Allerdings sind wir jeden Tag mit russischen Angriffen konfrontiert“, fügte Radakin hinzu

Ein hochrangiger Armeeoffizier erklärte: „Hier geht es um Cyberangriffe gegen kritische Vermögenswerte unseres Landes.“

Alles zum Thema:

Russische Invasion in der Ukraine
12879

Siehe auch  Eine Untersuchung des Ministeriums für Bildung und Kultur an der SSU bestätigte den Verdacht auf falsche Noten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert