CSKA – Bohemians 1:0, Nazon öffnet das Tor für die Tschechen

36′

Wettbewerb: Einschränkungen
Stadion: Antalya, Türkei
Publikum:

25′

Erzwungene Änderung in der Zusammensetzung von CSKA. Emmanuel Shakic verspürte Schmerzen und erschien an seiner Stelle Ulas Scarshem.

20′

Fernando Garanga beobachtet die Leistungen seiner neuen Teamkollegen genau. Der brasilianische Stürmer wird am heutigen Spiel nicht teilnehmen können, da er sich nicht in optimaler körperlicher Verfassung befindet.

Foto 651963


Quelle: startphoto.bg

13′

Ich weiß es nicht! In der 13. Minute erzielte CSKA ein Tor und Dukens Nason hatte eine große Chance, das zweite Tor zu erzielen. Der Stürmer der Reds bedrängte einen Verteidiger der Bohemians und stahl ihm den Ball in der Mitte des Spielfelds. Dukens trat mit ihr an und ging allein gegen den tschechischen Torhüter ins Rennen, doch der Gewinner war diesmal Keeper Raiku, der sich Nazon vor die Füße warf und sich den Ball schnappte.

Foto 651974


Quelle: startphoto.bg

9′

Ziel! 1:0!! Nason! Es war die 9. Minute und der 9. Spielstand in der Kombination „Armeen“ wurde eröffnet. Duquesne brachte nur Nason gegen den Keeper Matthias Fayton. Heidien überlistet den Sex-Keeper cool und schickt den Ball ins Netz.

4′

In der 4. Minute organisierten die tschechischen Spieler einen guten Angriff auf der linken Seite und setzten eine scharfe Flanke auf dem Feld von CSKA fort. Doch Jürgen Matai, Kapitän der „Forces“, griff kühl ein und wehrte die Gefahr ab. Kurz darauf führten die Bohemians einen Eckball aus und Dimitar Evdimov schoss den Ball in Matas Rücken, der ins Tor der Reds abgefälscht wurde, doch der Hauptschiedsrichter entschied zu Recht auf ein Foul gegen den CSKA-Torwart.

1′

Der Start des Wettbewerbs!

Siehe auch  Ukraine verschärft Ausgangsbeschränkungen

CSKA wird sein letztes Spiel im Camp in Antalya bestreiten. Der Gegner der „Roten“ werden die tschechischen Bohemians Prag sein.

Das Duell beginnt um 14:00 Uhr bulgarischer Zeit und wird live auf Diema Sport übertragen.

Das CSKA-Ass kann nicht mehr nach Eibar wechseln

Das CSKA-Ass kann nicht mehr nach Eibar wechseln

Das Interesse des Teams am Aufstiegskampf Ecuador in La Liga wurde Mitte Januar bekannt gegeben.

In der Türkei spielte CSKA drei Einschränkungen. In den ersten beiden Spielen verloren die Spieler von El Maestro 0:2 gegen die polnische Korona Kielce und 0:1 gegen den iranischen Traktor. Die „Roten“ erholten sich jedoch und besiegten den Slowaken Trencin mit 2:0.

Morgen kehrt CSKA mit einem regulären Flug von Antalya nach Sofia zurück, die Landung erfolgt voraussichtlich um 15:50 Uhr. Nachdem sie mit Levski in die Türkei aufgebrochen waren, befand sich die „Armee“ nun in Begleitung von Ludogorets und Podev Plovdiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert