Pero besiegte Black Sea in der 24. Runde der Ebet League mit 2:0.

Pero sorgte in der 24. Runde der Ebbett League für Aufsehen, als sie Black Sea im Spiel der 24. Runde der Ebbett League mit 2:0 besiegten.

Sebastian Villa und Segundo Pachame erzielten in der ersten Halbzeit Tore für Zaralia.

Somit behielten die Einwohner von Stara Zagora mit dem heutigen Sieg den 11. Platz mit 28 Punkten und die Einwohner von Varna den zweiten Platz mit 51 Punkten.




Quelle: startphoto.bg

Das Spiel begann für „Jaralia“ traumhaft, da sie in der 9. Minute einen Elfmeter zu ihren Gunsten verwandelten. Heimstürmer Sebastian Villa kontrollierte den Ball im Strafraum der „Sailors“, woraufhin er einen Schuss abfeuerte, der vom Verteidiger der Gäste geblockt wurde. VAR analysierte die Situation und Schiedsrichter Michail Pawlow zeigte auf den Elfmeterpunkt. Mit diesem Spielzug verwandelte Via zum 1:0.

Foto 656662


Quelle: startphoto.bg

Zarali setzte seine starke Leistung fort und zeigte in der 32. Minute einen brillanten Gegenangriff, bei dem drei peruanische Spieler gegen eine starke Abwehr vorrückten, als der Ball Damian Yordano erreichte, sein Schuss jedoch in die Hände von Torwart Ivan Diulkero gelangte.

Aufgrund ihres konstanteren Spiels erzielte die Mannschaft von Stara Zagora verdientermaßen das zweite Tor. In der 37. Minute löste sich Sebastian Villa erneut aus der Abwehr der „Sailors“ und zusammen mit Segundo Bachame hatte Ivan Dilgerov mit einer Kanonenkugel keine Chance mehr, zu agieren.

Foto 656652


Quelle: startphoto.bg

In der zweiten Halbzeit gab es vor beiden Toren keine interessanten Chancen, da die Gastgeber zurückfielen und lieber defensiv agierten. In der Verlängerung köpfte Ismail Issa nach Hause und löste eine Parade von Torwart Artur Da Motta aus.

Peru – Schwarzes Meer 2:0 (Spielminuten)

Das Spiel beginnt um 17:30 Uhr in Stara Zagora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert