Pirin – Eter 1:1, Gastgeber fordern einen Elfmeter

63′

Wettbewerb: efbet Liga
Stadion: „Hristo Podev“, Blakovgrad
Publikum: 388

53′
Foto 659143


Quelle: startphoto.bg

51′

Histo Popadian Wegen einer Beschwerde beim Schiedsrichter erhält er eine gelbe Karte.

50′

Wassiljew! Eine fünfzehnminütige Pause entfachte am Ende Eders brennende Ambitionen nicht. Das Pressing der „Kessel“ zeigte Wirkung und in der 50. Minute unterlief Arno Luciadio vor dem eigenen Strafraum ein kleiner Fehler. Ivan Vasilev hätte den Blitzkonter vollenden sollen.

45′

Das Spiel beginnt erneut!

Foto 659148


Quelle: startphoto.bg

45+4′

Das Ende des Wettbewerbs!

45+3′

Eine Chance für Ether! Im ersten Teil hatten noch die Gäste von Veliko Tarnovo das letzte Wort. „Polyars“ sorgte nach einer Flanke für einen Handgemenge, bei dem Ivan Vasiliev den Toren zum 1:2 sehr nahe kam. Kovalov und Podurov schafften es irgendwie, im richtigen Moment zu handeln, und in den zweiten 45 Minuten musste alles entschieden werden.

45+1′

Mittelfeldspieler Gorga Laruche Popadeen bekommt ein Foul im Zentrum und eine gelbe Karte.

44′
Foto 659156


Quelle: startphoto.bg

41′

Bis zum Ende der Halbzeit hörte Brin nicht auf, seinen Angriffen „Gas zu geben“, und gefährliche Situationen vor Velichkov gingen eine nach der anderen weiter. In der 41. Minute musste der Torwart seine Klasse zeigen, doch dann schlich er sich an und hisste die Fahne, womit diese ganze interessante Situation aus der offiziellen Statistik gestrichen wurde.

33′
Foto 659142


Quelle: startphoto.bg

30′

Befehl! Brin hätte nach nur 30 Minuten Fußball in Blagovgrad den kompletten Turnaround schaffen können. Abu bestrafte den Vorlagefehler seines Gegners und brachte Komano nur gegen den Ätherwächter. Allerdings zeigte der Schlag der Eagles seine alte Schwäche und schaffte es nicht, aus dieser idealen Situation heraus ein Tor zu erzielen.

24′

Richtig zielen, Brin! 1:1! Iwan Dachew! Ether hat seine Lektion nie gelernt und in der 24. Minute verwandelte ein Doppelschlag 180 Sekunden zuvor dieses Mal in den Ausgleich. Yordanov testete mit einem Pass um die kritische Zone erneut die widerwillige Verteidigung der „Boiler“, und der dort erneut aufgedeckte Tasev war dieses Mal nicht in einer nachsichtigen Stimmung und schoss souverän zum 1:1 zu Boden.

21′

Iwan Dachew! Für Hristo Botev schien das Unentschieden eine völlig logische Entwicklung zu sein, da die Eagles in der 20. Minute eine klare Torsituation hatten. Andriy Yordanov war erneut eine feste Größe an der Seitenlinie und sein Pass um den Elfmeter herum war für Benguez zunächst nicht zu stoppen. Der Ball war noch auf dem Weg zu Ivan Dasev. Der zukünftige CSKA-Neuzugang schoss blitzschnell, aber Martin Velichkov glänzte mit einer hervorragenden Parade, obwohl er in der Mitte erwischt wurde.

19′
Foto 659137


Quelle: startphoto.bg

15'

Jean-Marc Thibut Er war in der Nähe der Seitenlinie kompromisslos, weshalb er auch eine Gelbe Karte sieht.

13′

Jordanow! Nachdem sich Brins Spieler in einer Fangrolle befanden, versuchten sie, schnell das Gleichgewicht wiederherzustellen. Es hätte in nur 120 Sekunden passieren können. Dann schießt Nationalspieler Andriy Yordanov kraftvoll quer. Martin Velichkov tat, was an seinem Pfosten geboten war, und lenkte den Ball in eine Ecke.

11′

Ziel für Ether! Garcella-Gonzalez! 0:1! Die „Veilchen“ erwischten einen guten Start und gingen in der 11. Minute in Führung. Joaquim Garcella-Gonzalez gewann einen Ball in die Mitte, wo er Ayub Abu geschickt entging. Den Abschluss machte Maxim Kovalev mit einem Schuss aus über 20 Metern ins rechte untere Eck.

7′

Hugo Comano kann die „Hitze“ im Strafraum schnell auf Etters übertragen. Der Stürmer brauchte einen erfolgreichen Fund, um aus weniger als fünf Metern Entfernung zu einer guten Schussmöglichkeit zu kommen. Dieser gute Angriff wurde jedoch durch die Auswahl von Oleksandr Babic nicht vollendet, da der Schlagbock der Heimmannschaft versagte.

5′

Strahl für Äther! Es waren die Gäste aus Veliko Tarnovo, die in diesem Eröffnungsspiel der 26. Runde eine Idee aktiver einbrachten. Als Tabellenletzter „drückten“ die „Eagles“ mit mehreren konstanten Positionen bis zur fünften Minute. Und so ergab sich die erste echte Torchance des Spiels. Georgi Alexandrov wehrte nach einer Flanke eine schlechte Abwehr ab und kam mit einem spektakulären Sidescissor einem berühmten Tor nahe. Der Seitenbalken wurde jedoch Kovalevs treuer Verbündeter.

4′

Zu Beginn des Spiels gab es die erste Gelbe Karte. Weil er Vensi Bengusov.

1′

Der Start des Wettbewerbs!

Foto 659139


Quelle: startphoto.bg

Siehe auch  Sperrt Girokonten großer Banken, sodass Kunden nicht auf ihr Geld zugreifen können

Die Teams von Brin und Eter (Veliko Tarnovo) nehmen den Kampf in der Epet League nach der Pause für die Nationalmannschaften wieder auf.

Das Spiel ist das erste Spiel des heutigen Programms und beginnt um 14:00 Uhr im Stadion „Hristo Botev“.

Ether ohne Schlüsselspieler gegen Brin

Ether ohne Schlüsselspieler gegen Brin

Hier ist die Gruppe

Nach der 1:2-Niederlage gegen Levski verbesserte Brin seine Leistung und blieb in vier Spielen in Folge ungeschlagen, mit einem Sieg und drei Unentschieden in Folge. Die Mannschaft des ukrainischen Spezialisten Oleksandr Babich hatte keine Nachteile, da sie im Viertelfinale des Landespokals mit 22 Punkten auf dem 14. Platz ausschied.

Eter hat seit der Wiederaufnahme der Saison einige gute Spiele bestritten, aber die Männer von Svetoslav Petrov schafften nur einen von 15 Punkten, und zwar in ihrem ersten Spiel gegen den FC CSKA 1948, als sie durch einen Elfmeter erst spät den Ausgleich erzielten.

Es folgten Niederlagen gegen Potaev (PT), Lokomotiv Sofia, Lokomotiv (PT) und Levski, wodurch die „Polyars“ mit zehn Punkten, vier vom 15. Potaev (Viratsa), auf dem letzten Platz landeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert